2019

Biennale Arte 2019

"Mit Renate Bertlmann bespielt eine große zeitgenössische Künstlerin den österreichischen Pavillon bei Biennale Arte 2019 in Venedig. Der österreichische Auftritt bei der Biennale ist damit erneut ein Beitrag zu einer lebendigen und kreativen Kunstszene", sagte Bundesminister Gernot Blümel bei der Pressekonferenz am 8. Mai 2018 im Atelierhaus der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Gemeinsam mit der Kuratorin des österreichischen Beitrags, Felicitas Thun-Hohenstein, stellte er die Künstlerin Renate Bertlmann vor, mit deren Kunstwerken der Pavillon im Jahr 2019 bespielt wird.

"Die Biennale in Venedig ist seit über 120 Jahren ein Magnet für Kunst- und Kulturbegeisterte aus aller Welt. Sie bietet als renommierte Plattform die Möglichkeit, das großartige Kunst- und Kulturschaffen Österreichs weit über die Grenzen unseres Landes hinauszutragen", so der Kunst- und Kulturminister. Für die gezeigten Künstlerinnen und Künstler sei es zudem eine einmalige Chance, ihr Werk den mehr als 500 000 Biennale-Gästen und der Fachwelt präsentieren zu können. "Die Vielfalt der Ausstellungbeiträge in Venedig bietet den geeigneten Rahmen, um dem internationalen Publikum eine kulturelle Visitenkarte unseres Landes zu zeigen", so Blümel.

Mit Renate Bertlmann hat die Kuratorin eine Künstlerin ausgewählt, deren Werk nicht nur eine wesentliche Position in der weiblichen Performancegeschichte Österreichs innehat, sondern darüber hinaus in der internationalen feministischen Avantgarde hoch geachtet ist. 2017 hat die in Wien geborene Künstlerin den Großen Österreichischen Staatspreis erhalten. Mit Renate Bertlmann wird die kommende Präsentation im österreichischen Pavillon erstmals in dessen jahrzehntelanger Geschichte einer weiblichen Einzelposition gewidmet. "Der heimische Beitrag für 2019 soll erneut Ausgangspunkt für eine rege, international ausgerichtete Diskussion sein und wird mit Sicherheit die weltweite Präsenz und Bedeutung österreichischer Kunst und Kultur klar unterstreichen", so der Kulturminister abschließend.

58th International Art Exhibition
Biennale Arte 2019

Kurator: Ralph Rugoff

Ausstellung 

11. Mai — 24. November 2019

Österreichischer Pavillon
Pressekonferenz und Eröffnung des Österreichischen Pavillons
9. Mai 2019 

Kuratorin
Felicitas Thun-Hohenstein
Künstlerin
Renate Bertlmann
www.bertlmann.com

Für die Ausstellung im Österreichischen Pavillon wird Renate Bertlmann neben einer Werkauswahl eine neue, eigens für die Biennale entwickelte Arbeit präsentieren.

https://biennalearte.at/
Biennale Lectures

Begleitend zu den Vorbereitungen des österreichischen Beitrags im Rahmen der Biennale Arte 2019 finden in Kooperation mit der Akademie der bildenden ...

weiter lesen

Projektwettbewerb 2020 für Konzept/Realisierung des österreichischen Beitrags zur 17. Internationalen Architekturausstellung La Biennale di Venezia und Ausschreibung für organisatorische Abwicklung

Beginnend mit der 17. Internationalen Architekturausstellung der Biennale Venedig 2020 schreibt das Bundeskanzleramt das kuratorische Konzept für ...

weiter lesen

Venedig Biennale Archiv Austria

Österreich beteiligt sich seit 1895 regelmäßig an der Biennale di Venezia (kurz: Biennale). Das Archiv mit umfangreichem digitalen Dokumentations- ...

weiter lesen

Die Biennale

Die Beiträge Österreichs werden im Auftrag des Bundeskanzleramtes Österreich organisiert, durchgeführt und von diesem wesentlich mitfinanziert, sie ...

weiter lesen